You are here

Die Brücke der Träume überschreiten

Viele träumen und reden davon, doch nur wenige wagen den Schritt, die Alles verändernde Reise anzutreten. Gemeint ist die Weltreise. Der Weg um den Globus ist mit dem Sammeln neuer Erfahrungen und der Generierung von Wissen über die Kulturen fremder Länder verbunden.

Meist ist es die Angst vor dem Unbekannten und Ungewissen, die die Menschen an der Verwirklichung der Reise hindert. Ausreden werden schnell gefunden und so passt einmal der Zeitpunkt nicht, das Geld ist knapp oder man hat keinen Reisekompanen. Der große Traum wird vorerst auf einen späteren Zeitpunkt verschoben, bis er zunehmend in die Ferne gerückt wird und schließlich nur ein Traum bleibt.

Bei wenigen jedoch dominieren die Lust aufs Abenteuer, der Drang nach einer Veränderung und der Wunsch nach Freiheit, kurz gesagt die Fantasie eines Vagabundenlebens ohne jegliche Verantwortung.
Jene, die sich auf die abwechslungsreiche Reise begeben und auf das Abenteuer einlassen tauchen in neue Welten ein und entdecken den Facettenreichtum unserer Erde. Die Reise ist eine Mischung aus Faszination und Kulturschock, die Geist und Körper aktiviert und wie eine Droge die süchtig macht wirkt. Süchtig nach der unerschöpflichen Vielfalt unserer Erde. Einmal davon gekostet ist es schwer wieder davon los zu kommen.

Die Sehnsucht nach all den ungesehenen Orten versorgt einen mit neuer Energie und hilft die Herausforderungen, die die Reise mit sich bringt, zu meistern und so inspirierende Erlebnisse in seinen Erfahrungskanon einfließen zu lassen.

Die faszinierende Vielfalt unserer Erde wartet nur darauf von uns entdeckt und „bearbeitet“ zu werden. Sind wir offen für das Fremde und bereit diese Vielfalt in uns aufzunehmen so entsteht sich ein unglaublicher Entwicklungsfreiraum und wir haben die Möglichkeit einzigartige Identitäten auszubilden.